Menschen Gestalten Schule

Max Grundig Schule

Berufliche Oberschule

Anmeldung

Informationstag:

Freitag, 26. Januar 2018 ab 14:00 Uhr.
Genauere Informationen zum Programm folgen noch.

 

Anmeldung:

26.02. bis 09.03., montags bis freitags von 8:00 bis 15:00 Uhr

BiZ

Berufsinformationszentrum (BiZ)

Link zu den Veranstaltungen des Berufsinformationszentrums (BiZ) in Fürth

 

Wege ins Ausland

Raus von zu Haus

Wege ins Ausland für junge Leute

 

Fachwissen ist nicht alles... Verbringen Sie eine Zeit lang im Ausland und machen Sie wertvolle Erfahrungen!
Dieser Link
bietet Ihnen eine Übersicht über die Vielzahl an Möglichkeiten...

Suche

Qualitätsmanagement an beruflichen Schulen (QmbS) an der MGS

Unser Ziel an der MGS ist es, uns dem Ideal einer „guten Schule“, die den Herausforderungen der sich wandelnden Gesellschaft gerecht(er) wird, anzunähern. Dabei vollziehen wir weiter den Wandel hin zur eigenverantwortlichen Schule und begreifen Schule als sich fortwährend weiterentwickelndes System.

Wir haben uns deshalb für die Einführung des Qualitätsmanagments an beruflichen Schulen (QmbS) entschieden. Unsere Schule tritt dadurch in einen beständig fortlaufenden Prozess von Bestandsaufnahme / Datenerhebung, Analyse, Zielfestlegung, Umsetzung, Überprüfung der Umsetzung und erneuter Bestandsaufnahme ein.

Qualitätsmanagement soll…

  • das pädagogischen und organisationale Profil unserer Schule stärken,
  • die Nachhaltigkeit der (Unterrichts-) Arbeit von Schulleitung, Kollegium und Verwaltung optimieren,
  • mittelfristig neue Freiräume für die Weiterentwicklung unserer Schule und des Unterrichts schaffen,
  • die Zufriedenheit von Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften steigern.

Qualitätsmanagement bringt…

  • die Sicherung von Unterrichtsqualität
  • die aktive Einbindung aller am Prozess beteiligten Zielgruppen
  • die Entwicklung entlang selbstformulierter Ziele
  • einen effizienteren Umgang mit wertvollen Ressourcen (Arbeitszeit, finanzielle Mittel,…)
  • die Optimierung von Kommunikation und Information
  • Transparenz in der Prozesskultur
  • Synergieeffekte durch
    • Integration von bestehenden Projekten / Abläufen in systematische Strukturen
    • Vermeidung von Redundanzen.

Die Bausteine des QmbS

Qualitätsverständnis:
Im Zentrum unserer Arbeit stehen Qualitätsziele, die wir formulieren und die die Grundlage für eine Eigen- und Fremdbeurteilung bilden. Um diese zu erreichen, leiten wir konkrete Maßnahmen ein, deren Wirksamkeit anhand konkreter Indikatoren überprüft wird. Ziele aus dem Qualitätsverständnis sind für uns handlungsleitend und dienen der Eigenorientierung. Eine tabellarische Aufstellung der Ziele bietet unser SQV (Schulspezifisches Qualitätsverständnis).

Interne Evaluation:
Die interne Evaluation ist eine Qualitätserfassung, die auf unsere Schule als Ganzes oder Teile davon gerichtet ist. Wir übernehmen dabei selbst die Erhebung, Überprüfung, Dokumentation und Interpretation der Daten. Bezugspunkte sind die Qualitätsbereiche „Rahmenbedingungen“, „Prozessqualitäten Schule“, „Prozessqualitäten Unterricht und Erziehung“, „Ergebnisse“. Aus den Evaluationsergebnissen leiten wir wiederum weitere Ziele ab.

Individualfeedback:
Qualitätsentwicklung basiert auf dem individuellen Handeln der beteiligten Personen. Individualfeedback dient der Selbsterkenntnis und Selbstentwicklung von Schülern, Lehrern und der Schulleitung. Es gehört zu unserer Schulkultur, alle am Schulleben beteiligten Personen mit Hilfe geeigneter Instrumente in regelmäßigen Abständen um ihre Rückmeldung zu unserer Arbeit zu bitten.

Externe Evaluation:
Sie ergänzt die interne Evaluation durch eine systematische Außensicht und gründet auf denselben Qualitätsbereichen wie die interne Evaluation: „Rahmenbedingungen“, „Prozessqualitäten Schule“, „Prozessqualitäten Unterricht und Erziehung“ und „Ergebnisse“. Auf Basis der externen Evaluation trifft die Schule mit dem Ministerialbeauftragten im Turnus von 5 Jahren weitere Zielvereinbarungen zur Schulentwicklung und Sicherung der Unterrichtsqualität.

Prozesssteuerung:
Professionelle Projektsteuerung ist wichtiger Erfolgsfaktor. Dies ist Aufgabe der Steuergruppe. Sie steuert, plant und dokumentiert unter Beteiligung der Schulleitung alle Prozesse.

Die Steuergruppe als Motor der Schulentwicklungsprozesse

Die Aufgabe der Steuergruppe liegt in der Steuerung des Schulentwicklungsprozesses. Sie sichert ein effektives und effizientes Abwickeln der einzelnen Projekte. Eine breite und dauerhafte Verankerung von Innovationen in der Schule kann dadurch besser gelingen. Im Einzelnen bezieht sich die Prozesssteuerung auf folgende Punkte, die schrittweise in Angriff genommen werden:

  • Einleitung und Durchführung einer gemeinsamen Bestandsaufnahme inklusive Auswahl und Entwicklung der Diagnoseinstrumente
  • Vorbereitung und Durchführung von pädagogischen Konferenzen mit dem Kollegium
  • Einleitung und Vorbereitung einer schulinternen Evaluation von Projekten, Schulpro-grammen oder Unterricht zusammen mit der Schulleitung
  • Unterstützung des Kollegiums bei der Anwendung bzw. Entwicklung von Instrumenten zur internen Evaluation
  • Koordinierung des durch die Schulentwicklung entstehenden Qualifizierungsbedarfs
  • Hilfe bei der Festlegung von Prioritäten innerhalb der Zielfindungsphase
  • Unterstützung und Koordinierung von Ansätzen zur Unterrichtsentwicklung
  • Unterstützung und Koordinierung von Ansätzen zur Organisationsentwicklung
  • regelmäßige Information aller am Schulentwicklungsprozess Beteiligten
  • Dokumentation des Schulentwicklungsprozesses

Die Steuergruppe fungiert als Organisationsausschuss und ist dementsprechend für die Prozesssteuerung zuständig, nicht für die Prozessdurchführung bzw. die konkrete Realisierung von Projekten. Diese Entwicklungsarbeit liegt in der Hand von Projekt- und Arbeitsgruppen, die fachbezogen oder fächerübergreifend agieren. Die Steuergruppe unterstützt diese organisatorisch.
Die Steuergruppe versteht sich nicht als primärer Impulsgeber, vielmehr sind alle Mitglieder der Schulfamilie (Kollegen, Schüler, Eltern) dazu aufgerufen, Ideen einzubringen und die Initiative zu ergreifen.